56 Objekte
(RM) 187214404
SCHWEIZ ARMEE FALLSCHIRMAUFKLAERER
EDITOR'S NOTE: THE PHOTO WAS TAKEN BY A HD PERSONAL HELMET CAMERA. A parascout looks over his shoulder toward the other parascouts who jumped out of the aircraft after him, pictured near Locarno in the canton of Ticino, Switzerland, on October 4, 2013. The parascouts of the Swiss Armed Forces are stationed at the military airbase Locarno. Within the frame of their parachute jumping service, the parascouts jump out of a Pilatus Porter PC-6 aircraft, in which there is space for 5-6 parascouts with their baggage. After jumping, the parascouts must open their parachutes as soon as possible in order to get as close as possible to their destination unnoticedly from far away. This is why most jumps are performed at night. (KEYSTONE/Gaetan Bally) ACHTUNG REDAKTIONEN: DIESES BILD WURDE MIT EINER HD-HELMKAMERA AUFGENOMMEN. Ein Fallschirmaufklaerer schaut nach hinten zu den anderen Fallschirmaufklaerern, die nach ihm aus dem Flugzeug gesprungen sind, aufgenommen am 4. Oktober 2013 in Locarno im Tessin. Die Basis der Fallschirmaufklaerer ist der Militaerflugplatz Locarno im Tessin. Die Fallschirmaufklaerer der Schweizer Armee springen beim Sprungdienst aus einem Pilatus Porter PC-6-Flugzeug, in welchem 5-6 Fallschirmaufklaerer mit ihrem Gepaeck Platz finden. Nach dem Sprung muessen sie den Fallschirm so schnell wie moeglich oeffnen, um von weit weg unbemerkt so nah wie moeglich an ein Ziel zu gelangen. Die meisten Spruenge werden deshalb in der Nacht durchgefuehrt. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
von 1